Skip to main content

Algorithmen-Ethik

politics & society
6 May 14:45 - 15:45
60 minutes
beginner
German
discussion

Thesis:

Wer kontrolliert die Algorithmen in einer Welt von Daten? Oder kontrollieren sie uns?

Beschreibung:

Immer mehr Inhalte im Web werden nicht mehr zufällig/statisch ausgeliefert, sondern nach Interessen der User, Umgebungsinformationen (z.B. Wetter, Tageszeit), sozialen Beziehungen, Verhalten anderer User, redaktionellen Präferenzen usw. Auf vielen Seiten bekommt bereits heute jeder User eine völlig andere Website ausgeliefert als der andere. Zusätzlich werden algorithmische Verfahren zur Berechnung zukünftiger Interessen und geheimer Wünsche immer ausgefeilter und performanter und erhalten Einzug in den Alltag (amazon, predictive search bei Google, predictive Targeting in der Werbung usw.)

Weniges davon ist transparent und für den User einsehbar, manchmal geschieht die Personalisierung sogar völlig intransparent im Hintergrund und ohne jeden Hinweis. Gleichzeitig nutzen immer mehr Menschen das Web als primäre Informationsquelle für Informationen jeder Art, auch über Politik, Risiken von Atomkraft, Informationen über Krankheiten usw.

In der physischen Welt gibt es zahlreiche Kontrollinstanzen um die Unabhängigkeit und gewisse qualitative Standards der Presse zu gewährleisten. Doch wer kontrolliert die Algorithmen? Müsste man nicht ähnliche Standards und unabhängige Kontrollen für Algorithmen entwickeln und sicherstellen dass diese nicht instrumentalisiert oder gehackt werden?

Algorithmen sind längst zu einer politischen Tatsache geworden, mit der sich Zivilgesellschaft und Politik auseinandersetzen müssen - spätestens seit unmemannte Drohnen selbstätige "Kill Decissions" treffen.