Skip to main content

Digitale Nachhilfe für Azubis und Meister & Nachwuchsförderung in der IT-Branche

research & education
8 May 13:00 - 13:30
30 minutes
intermediate
German
talk

Thesis:

Welche Fertigkeiten benötige ich, um im 21. Jahrhundert beruflich erfolgreich zu sein? Wie erlange ich diese Fertigkeiten, die bisher kaum in der Ausbildung berücksichtigt wurden? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, geben wir auf der re:publica zwei unterschiedlichen Organisationen die Möglichkeit, in 2 Kurzpräsentationen ihre Anliegen "Digitale Nachhilfe für Azubis und Meister" sowie auf der anderen Seite "Nachwuchsförderung in der IT-Branche" vorzustellen.

Beschreibung:

Der schlafende Riese berufliche Bildung – Digitale Nachhilfe für Azubis und Meister

Kevin Heidenreich

Klassische Bildungswege entwickeln sich im digitalen Zeitalter weiter. So auch die berufliche Bildung:

Die duale Berufsbildung in Deutschland ist im Rückblick ziemlich erfolgreich. Eine stabile Wirtschaft und die geringe Jugendarbeitslosigkeit zeigen das eindrucksvoll. Ein digitaler Wandel in der beruflichen Bildung ist bisher (noch?) nicht flächendeckend eingetreten. Kein Wunder, bei der Masse von etwa 700.000 Prüfungen im Jahr allein durch die IHK-Organisation. Aber wie in der Schule und in der Hochschule ist auch in der dualen Aus- und Weiterbildung der Wunsch nach einfachem, digitalem und mobilem Lernen groß. Wir wollen deshalb lernen, wie wir die Berufsbildung in Deutschland verbessern können. Wir können nicht warten, bis sich die Politik dem Thema annimmt, sondern brauchen jetzt Nachhilfe. Von Euch!

 

 

Ein Blick auf die nähere technologische Zukunft: von Digital Craftmanship bis zum Arbeitsmodell der Zukunft und was das für die Nachwuchsförderung in der IT-Branche bedeutet.

Dirk Primbs

Mobile Technologien, Apps, Social Networks bringen haben fundamentale Auswirkungen darauf mit welchen Fertigkeiten wir morgen erfolgreich sind. Dennoch fehlt es manchmal noch an den Grundlagen. In diesem Vortrag arbeiten wir am praktischen Beispiel ein paar Grundthemen heraus und beleuchten wie konkret Microsoft, oft auch branchenübergreifend mit unterschiedlichsten Partnern, diese Bereiche angeht.