Skip to main content

Die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage

media
8 May 13:45 - 14:15
30 minutes
beginner
German
talk

Thesis:

Das Leistungsschutzrecht für Presseverlage einfach als das Resultat erfolgreicher politischer Einflussnahme abzustempeln hilft wenig, zu verstehen, wie es auf die Agenda des Gesetzgebers gelangen konnte. Dies kann nur eine Rekonstruktion der Themenkarriere leisten, die hier unternommen wird.

Beschreibung:

Warum und unter welchen Bedingungen ist das Leistungsschutzrecht für Presseverlage zum Thema geworden? Wer kam auf die Idee? Wie konnte der Gesetzesvorschlag zentraler Gegenstand der Koalitionsvereinbarung werden?

In der Session zeichne ich die Themenkarriere des Leistungsschutzrechtes für Presseverlage nach, die ich in einem Forschungsprojekt rekonstruiert habe. Ich konzentriere mich dabei insbesondere auf das Vorgehen der Presseverlage in der Diskussion.

Präsentiert werden weniger bekannte Beobachtungen zum Entstehungshintergrund des Gesetzes, zur öffentlichen Initiierung der Debatte, zu den Ausgestaltungsprozessen sowie zum organisierten Widerstand. Abschließend diskutiere ich die Plausibilität der wissenschaftlichen Rekonstruktion mit den Teilnehmenden.