Skip to main content

Vernetzte Mobilität - Erobert das Digitale die analogen Welten?

science & technology
7 May 15:00 - 16:00
60 minutes
beginner
German
discussion

Thesis:

In der Mobilität zeichnet sich eine weitreichende Verschmelzung des Digitalen mit dem Analogen ab. Rechtzeitig erkannt wird daraus ein Feld für Kreative und Innovateure.

Beschreibung:

Von der Koexistenz zur Disruption – Einblicke in die Sichtweisen einer Gründerindustrie auf die digitale Revolution.

Es gibt Innovationen die weitreichende Folgen haben: das Auto von Carl Benz, das MP3 Format von Karlheinz Brandenburg, MS-DOS von Bill Gates, das iPhone von Steve Jobs. All diese technischen Innovationen waren 'disruptiv', sie eröffneten neue Felder für Innovateure jenseits der Großindustrie mit ihren abgesteckten Feldern. Diese Innovationen konnten so starke Folgen nur haben, da neugierige und einfallsreiche Menschen den Wandel frühzeitig erkannten, und mit 'Zusatzerfindungen' sozialer, künstlerischer und unternehmerischer Art beschleunigten.

In unserem Workshop möchten wir über anstehende, möglicherweise gleichfalls disruptive Innovationen im Bereich der Mobilität diskutierten. Welche Chancen eröffnen sich kreativen Menschen, was sind typische Zeitlinien in denen diese Chancen bestehen.

Begleitet wird unser Workshop von Prof. Erich Schöls vom Steinbeis Forschungszentrum Design und Systeme.

 

Präsentiert und kuratiert von der Daimler AG.