Skip to main content

#rp13 speaker: Mitchell Baker - Das Netz unseres Vertrauens

2013-04-10 12:00

2013 feiert Mozilla seinen 15. Geburtstag! Geboren aus dem Gedanken heraus, dass nur ein offenes Internet auch ein gutes Internet ist, bereichert die Mozilla-Foundation unser Leben im Netz mit seinen Software-Produkten wie Firefox und Thunderbird. Mitchell Baker, Vorsitzende der Mozilla-Foundation, war von Anfang an dabei und gilt heute als eine der einflussreichsten Kämpferinnen für offene Webstandards und Sicherheit im Netz.

„Ein offenes Netz ist unsere beste Chance, den Menschen eine soziale und ökonomische Teilhabe an der Gesellschaft zu sichern“, sagt Mitchell Baker. Doch genau diese Offenheit des Netzes ist in Gefahr und muss immer wieder neu verteidigt werden. Können und dürfen Unternehmen all unsere Online-Aktivitäten überwachen, speichern und schließlich zu Geld machen? Welche Möglichkeiten haben wir als User im Netz, uns dagegen zu wehren? Wem gehören die Daten, die wir Tag für Tag generieren? Solche Fragen sind es, die Mitchell Baker antreiben und die sie auf der re:publica ansprechen wird.

Je leistungsfähiger Rechner, mobile Endgeräte und die Möglichkeit der Datenanalyse werden, desto dringender ist es, mit innovativen Technologien und Software-Produkten echte Alternativen anzubieten. Darin sehen Mozilla und Mitchell Baker ihre erste Aufgabe. Sie wollen uns das ermöglichen, was sie „user sovereignity“ nennen. Möglich macht dies die weltweite Open-Source Gemeinschaft, die verstanden hat, dass wir auch in Zukunft technische Werkzeuge benötigen, die die unabhängige Nutzung des Netzes sichern. „Die nächsten 15 Jahre werden ähnlich große Gelegenheiten und Bedrohungen bringen, wie die letzten 15 Jahre“, glaubt Mitchell Baker. Wie wir mit diesen Herausforderungen umgehen, liegt dabei an uns und wird natürlich auf der #rp13 diskutiert werden.

Wir freuen uns sehr, dass Mitchell Baker nach 2011 wieder bei uns zu Gast ist und sind gespannt, welche Hausaufgaben sie uns zur Zukunft eines offenen und sicheren Netzes mitgeben wird.